Die Grillsaison beginnt: Putenbrust richtig einlegen

Die Grillsaison beginnt: Putenbrust richtig einlegen

Eine leckere Grillmarinade ist schnell zubereitet und allemal gesünder als ein Fertigprodukt aus dem Supermarkt. Ohne Konservierungsmittel kann sich das Aroma der Putenbrust und die Würze der Marinade erst richtig entfalten. Geflügel wie Putenbrust wird auch bei Grillfreunden immer beliebter. Besonders die figurbewussten Genießer kommen aufgrund des geringen Fettanteils und des einzigartigen Geschmacks ganz auf ihre Kosten.

Die perfekte Marinade vorbereiten

Legt man das frische Fleisch selbst ein, lässt sich so außerdem die Qualität des Grillguts besser beurteilen, z.B durch Testen des Geruchs. Eine gute Marinade besteht grundlegend aus drei verschiedenen Bestandteilen: Öl, Gewürzen und Säure (wie etwas Zitronensaft). Salz wird am besten erst nach dem Grillen hinzugefügt, damit der Putenbrust kein Wasser entzogen wird.

Nun wählt man sich sein Lieblingsrezept aus, vermengt alle angegebenen Zutaten und reibt das abgewaschene und trocken getupfte Fleisch von allen Seiten ein. Am besten wird das Fleisch für einige Stunden oder sogar über Nacht in der Marinade liegen gelassen, um ein perfektes Geschmackserlebnis zu erzielen. Gern kann man auch alle Zutaten in einen Plastikbeutel packen und das Ganze mit dem Fleisch durchziehen lassen. Mit der übriggebliebenen Flüssigkeit kann während des Grillens gern auch noch nachgepinselt werden, damit das Grillfleisch nicht trocken wird.

Von der konventionellen bis zur exotischen Grillfreude

Wer seiner Putenbrust eine süßliche Komponente hinzufügen möchte, kann gern einen Löffel Honig oder Ahornsirup hinzugeben für die ganz besonders feine Note. Und für alle, die eine fettarme Marinade bevorzugen, ist es empfehlenswert einfach zu einem Becher Joghurt bei der Zubereitung zu greifen. Wer es ein wenig interessanter und exotischer auf dem Grill mag, kann traditionelle Rezepte auch durch exotische Komponenten aufpeppen, so wie bei diesem Rezept für

Putenbrustfilet – lecker, leicht für einen schönen Grillabend:

Zutaten für 4 Personen:

600 g Putenbrust Filet

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

½ rote Paprikaschote

20 g Ingwer

150 g Joghurt

2 EL Öl

4 EL Zitronensaft

1 TK Kurkuma

1 TL Kreuzkümmel

1 EL Minze

Nachdem die Marinade einige Stunden Zeit hatte in das Fleisch einzuziehen, wird die eingelegte Putenbrust aus dem Kühlschrank genommen und vor dem Grillen noch ein wenig trocken getupft. Das Geflügel sollte nun von jeder Seite circa 8 Minuten gegrillt werden, die benötigte Zeit hängt natürlich von der Dicke des Fleisches ab. Dazu einen frischen Salat oder Dip serviert und das perfekte Grillfest kann beginnen.

Tags: Rezepte
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.